Sportangebot

Luftgewehr

Geschossen wird im Stehendanschlag auf zehn Meter Entfernung. Luftgewehre können bis zu 7,5 Joule Mündungsenergie frei ab 18 Jahren erworben werden. Das Kaliber der Geschosse liegt bei 4,5 Millimeter. Der Durchmesser der Zehn beträgt 0,5 Millimeter. Das Mindestalter beträgt 12 Jahre. (Ausnahmen können bei der Polizeibehörde beantragt werden)

Der Wettkampf beinhaltet in der Regel 40 Schuss in 50 Minuten (zzgl. 15 Minuten Probe). (Schüler 20 Schuss). Ab der Altersklasse (46 Jahre) darf aufgelegt geschossen werden. Dabei werden 30 Schuss in 45 Minute absolviert.

Unser Luftgewehrstand hat 10 Schießstände die mit einer vollelektronischen Schießanlage der Firma Meyton ausgestattet ist.

Kleinkalibergewehr

Mit dem Kleinkalibergewehr gibt es unterschiedliche Disziplinen. Neben dem Dreistellungskampf und Liegendkampf gibt es noch die Disziplin Kleinkaliber aufgelegt und Kleinkaliber Zielfernrohr.

Beim Dreistellungkampf werden je ein Drittel des Pensums im knienden, liegenden und stehenden Anschlag absolviert.

Geschossen wird mit Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 Millimeter (.22lfb/lr) auf eine Entfernung von 50 Metern. Der Durchmesser der Zehn beträgt 10,4 Millimeter, der Ringabstand liegt bei jeweils 8 Millimeter.

Das Mindestalter beträgt 14 Jahren. Der Erwerb eines Gewehres bzw. von Munition ist gesetzlich geregelt.

Unser Kleinkaliberstand hat 10 Schießstände die mit einer vollelektronischen Schießanlage der Firma Meyton ausgestattet ist.